www.canicross-outdoorsports.de
/

Leben mit dem Hund

 

Wie finde ich mich zurecht?

Veranstaltungsort:    21368 Dahlenburg, Am Dornweg 1

                                 Anreise ab Freitag 22.03.2019/ 15.00 Uhr

                                 Stellplätze auf dem Freibadparkplatz oder gebuchten Camping

 

Check' in                 Startnummernausgabe vor der Rezeption Campingplatz

                                Hund- und Impfpasskontrolle

                                22.03.2019 von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr

                                23.03.2019 von 07.00 Uhr bis 09.00 Uhr

                               

1. An einem der Tische im Außenbereich bekommt ihr euren Laufzettel mit der Erklärung zum Haftungsausschluss, Hinweis zum Impfschutz und Datenschutzerklärung, die zu unterschreiben ist. Hier erfolgt der VET Check und die Chipkontrolle.

 2. Mit dem Laufzettel holt ihr dann im Wettkampfbüro gegen Bezahlung eure Startnummer ab. Die Startzeit für den ersten Start schreiben wir euch auf die Startnummer. Die zweite Startzeit für den Sonntag wird am Samstagabend am Wettkampfbüro ausgehangen.

 Alter der Hunde      Canicross Run & Gespanne ab 12 Monate

                                Dogscooter & Bikejörung ab 18 Monate

 Veranstalter           canicross-outdoorsports, Geschäftsführerin Sandra Babbel

                               Dorfstraße 2

                               21368 Dahlenburg

 Rennleitung           Ingo Babbel

                               Rezeption Campingplatz

                               Mobil: 0176-166 20 29

Tierarzt                  Stefan Schlawinsky
                                 Neetzendorfer Straße 6
                                 21368 Boitze

                                Telefon (0 58 51) 1073

 

Rettungsdienst       Deutsche Rote Kreuz Lüneburg

                               RTW stationär im Start/Zielbereich

 

Obligatorisch:        Der teilnehmende Hund und weitere mitgeführte Hunde müssen über einen aktiven Impfschutz gegen Tollwut verfügen. Der Impfschutz muss nachgewiesen werden.

Ausrüstung:             Canicross Run 4,2 km / 2,9 km (Schüler 2,9 km/ 2,9 km)

möglichst mit

-        Hundezuggeschirr

-        Canicrossleine max. 2m

-        Canicrossgürtel

 

Dogscooter 4,2 km / 4,2 km

-        Hundezuggeschirr

-        Scooterleine 2,50m möglichst mit Gabelführung

-        Helm

-        Intakte Bremsvorrichtung

-        Handschuhe werden empfohlen

  

 

Bikejöring 4,2 km / 4,2 km

-        Hundezuggeschirr

-        Bikejöringleine 2,50m möglichst mit Gabelführung

-        Helm

-        Intakte Bremsvorrichtung

-        Handschuhe werden empfohlen

 

Gespanne 4,2 km / 4,2 km

Ausrüstung, Gewicht der Wagen und Anzahl der Hunde richten sich nach den Vorgaben der IFSS Regeln

Spielregeln:

Jede Teilnahme hat einen Durchgang am Samstag und einen Durchgang am Sonntag durchzuführen. Beide erzielten Zeiten werden zum Endergebnis addiert. Der Start erfolgt immer nach der Startzeit am Aushang der Rennleitung. Dabei sind Änderungen grundsätzlich aus organisatorischen Gründen möglich. Die Startzeiten sind in der Regel um 17.00 Uhr am Vortag eines Durchganges im Aushang bekanntgegeben. Mind. 5 Minuten vor der Teilnehmer-Startzeit soll der Starter sich mit Hund und Ausrüstung zum Startbereich begeben.

Innerhalb der Kategorien können entsprechend der Teilnehmerzahlen und Wettbewerbe Klasseneinteilungen erfolgen und geehrt werden. Die Entscheidung obliegt der Rennleitung.

Hunde sind mit erhöhter Aufmerksamkeit und in enger Leinenführung zum Start zu verbringen. Gegenseitige Rücksichtnahme auf dem Trail und auf dem Weg zum Start sind die besten Voraussetzungen für einen verletzungsfreien Durchgang. Die Teilnehmer und die Hunde befinden sich in einer außergewöhnlichen Stresssituation. Ihr könnt den Hunden helfen in dem ihr euch spielerisch in einiger Entfernung zum Start aufwärmt und erst spät zum Start einreiht. Achtet immer auf die große Startuhr! Nur diese Zeit ist für euren Start maßgeblich und nicht euer Wecker am Handgelenk.

Kleines Trail ABC

a.)   Wenn euch ein Hund entgegenkommen sollte, dann verzichtet auf eine

Begrüßung und führt den Hund kurz.

b.)   Wenn ihr überholt werden solltet, müsst ihr euren Hund kurz nehmen und

kontrolliert führen. Das kann bedeuten, dass ihr euren Hund an die Seite nehmen müsst.

c.)   Wenn ihr überholen möchtet, habt ihr grundsätzlich Vorrang, wenn ihr euch deutlich bemerkbar macht. Trotzdem solltet ihr mit einem unerwünschten Kontakt der Hunde rechnen und möglichst verhindern.

 

Streckenschilder

Blaue Schilder:   Der richtige Weg

Rote   Schilder:   Rechts abbiegen/ Links abbiegeneeen

Gelbe Schilder:   Gefahrenstelle, Geschwindigkeit reduzieren